Übersicht
Feldsoftware
Bürosoftware
Erweiterungen
Vorteile
Anwendungen

Das Trimble GEDO Track System besteht aus dem Gleismesswagen Trimble GEDO CE 2.0 mit einer Trimble Kontrolleinheit in Kombination mit einem Trimble Tachymeter. 

In Verbindung mit der Software Trimble GEDO Track steht ein einfach zu bedienendes, voll integriertes Messsystem für die geodätische Gleisaufnahme zur Verfügung. Durch die freie Stationierung kann gleichzeitig die Qualität des Festpunktfeldes geprüft werden. Die Abweichungen von der Sollgleislage werden ebenso wie die Informationen zu den Hauptpunkten live im Feld angezeigt.

Das Trimble GEDO Track System kommt bei Vormessarbeiten für Stopfarbeiten zum Einsatz, wenn eine geodätische Messweise gefordert ist oder kleine Projekte gemessen werden sollen.

 

GEDO Track

  • Steuerung der geodätischen Gleisaufnahme
  • Live-Anzeige der Differenzen zwischen Ist und Soll entsprechend der Gleistrassierung 
  • Anzeige der Gleishauptpunkte
  • Erfassung der absoluten Gleislage zusammen mit Spurweite, Überhöhung und Verwindung

GEDO Office 

  • Auswertung und Weiterverarbeitung von GEDO Track Messungen
  • Stationierungen und Messdaten können auf Basis geänderter Festpunktkoordinaten neu berechnet werden
  • Von unterschiedlichen Standpunkten aufgenommene Gleisabschnitte werden zusammengeführt
  • Bestimmung der Abweichungen gegenüber einer Solltrasse 
  • Analyse und Datenvorbereitung für die Stopfmaschine
    • Definition von Rampen an Anfang und Ende sowie an Zwangspunkten
    • Berücksichtigung von Minimal- und Maximalhebung sowie Maximalverschiebung
    • Ausgabe Geometriedatei und Stopfdaten für Stopfmaschine
    • Formate für alle namhaften Hersteller (Plasser & Theurer, Matisa, Harsco, Plasser America, Framafer, etc.)
  • Prüfprotokolle zur Gleislage 
  • Vergleich mit vorangegangenen Messkampagnen für Kontrolle der Stopfmaschine

Trimble GEDO Profiler

Optionale Lasermesseinheit zur Überprüfung der Gleislage an Festpunkten sowie zur Messung von Abständen zu gleisnahen Objekten (z.B. Bauwerken und Bahnsteigen). Die Abstände werden bezogen auf die Gleisachse oder Schieneninnenkante sowohl lotrecht als auch senkrecht zur Überhöhung angezeigt. Zusätzlich werden die mit dem Profiler gemessenen Punkte im geodätischen Koordinatensystem gespeichert.

 

  • Aufzeichnung der dreidimensionalen Gleislage, Spurweite und Überhöhung in einem Arbeitsschritt
  • Geodätischer Messablauf mit ein oder zwei Tachymetern (überlappend)
  • Import der Trassen aus digitalen Formaten und Prüfung der Trassendaten vor der Verwendung auf der Baustelle
  • Präzise und zuverlässige Kontrolle der Gleisgeometrie
  • Reduzierter Zeitaufwand für Dokumentation und Abnahmemessung. Aufzeichnung der Korrekturwerte und Gleisabnahmedaten sowie zügige Protokollerstellung für Baufirmen und zur Qualitätskontrolle
  • Verkürzte Bauzeit und reduzierte Kosten durch unverzüglichen Abgleich der Messdaten mit den Solldaten
  • Umfangreiche Analyse- und Auswertemöglichkeit der Daten
  • Software erlaubt eine schnelle Auswertung und Übergabe der Stopfdaten an die Stopfmaschine
  • Geodätisches Vormessen für Gleisstopfarbeiten
  • Überprüfung des Festpunktfelds
  • Kontrolle der absoluten Gleislage vor, während und nach den Bauarbeiten
  • Soll-Ist Vergleich für die Abnahme
  • Überprüfung und Dokumentation der Gleisgeometrie

Hardware

Feldsoftware

Bürosoftware